Mittwoch, 10. April 2013

MMM Nr. 3

Luftig und flattrig kommt heute mein gezähmtes Blüschen daher. Es hat sich einfach vor den winterlichen Temperaturen gefürchtet und deswegen wohl auch so zickig unter meiner Nähmaschine verhalten. Es half kein Heften und Stecken, der Stoff wollte immer woanderes hin.



Aber am Ende konnte ich mich gegen die Starallüren dieses Stöffchens (Crash Crepé) doch noch durchsetzen.




Bei diesem Stück handelt es sich um den Schnitt Nr. 14 "Misty Monday" aus der Ottobre 5/2012. Die Biesen und die Ärmelabschlüsse sind etwas zeitaufwendig und bei meiner Stoffwahl eben eine kleine Dressurnummer gewesen. Ich rege mich über meine Biesen auch nicht mehr auf, ich hätte ja anderen Stoff verwenden können. Grundsätzlich funktioniert dieser Schnitt aber gut.


Mit Jeans kommt diese Bluse trotz des feineren Stoffes ganz lässig daher. Ich mag die Bluse reingezogen lieber.
Da sie Bestandteil meiner Ostergarderobe gewesen ist, gibt es von mir natürlich noch eine schickere Kombination. Die zeige ich aber erst morgen, denn heute geht es ja um den Alltag.

Nun bin ich gespannt, wer noch alles dem Frühling entgegengeschneidert hat und sehe mich bei den anderen MMM-Damen um.


Kommentare:

  1. Oh, die Bluse ist aber toll. kannst wirklich stolz drauf sein!!

    Die Ottobre habe ich auch, fand den Schnitt aber bis jetzt eine Nummer zu groß für mich! Irgendwann trau ich mich dann :)
    Alles Liebe! Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielen Dank.
      Der vorgestellte Rock hat mich zuerst aufgrund des Stoffes ja überhaupt nicht angesprochen. Die technische Zeichung hat mich dann überzeugt. Zu nähen ist der Rock nicht schwer. Die Anleitung ist gut verständlich. Ich taste mich auch immer Schritt für Schritt durch die Erklärung. Vieles ergibt sich beim Nähen nämlich von selbst.
      LG vom Garnkistlein

      Löschen
  2. Du mußt ja gedulig sein. Wahnsinn, den feinen Stoff in so gleichmäßige Fältchen zu legen.
    Sieht toll aus.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muß ehrlich sagen, nachdem die Nadeln ewig rausgerutscht sind und ein Heften mir zu lange gedauert hätte, habe ich einfach die Nähte zack zack gesetzt. Sonst wäre meine Geduld auch zu Ende gewesen. Die Falten an den Armabschlüssen gingen erstaunlich gut.
      Vielen Dank für Deine lieben Worte.
      LG vom Garnkistlein

      Löschen