Mittwoch, 7. Februar 2018

Lieblingspullover mit Raglanärmeln

Mein kreatives Jahr 2018 starte ich mit einem Strickprojekt, welches ich bereits im Spätherbst begonnen hatte. Nachdem auf meinem Blog ja sehr lange nichts mehr passiert ist, möchte ich hiermit ein kleines Lebenszeichen von mir abgeben. Demnächst gibt es auch wieder etwas Genähtes zu sehn.


Mal wieder ist es ein Titelmodell geworden. Irgendwie gefallen mir bei Nähzeitschriften oder in diesem Fall bei Strickbüchern die Titelmodelle immer am meisten. Dieser Pullover reizte mich außerdem, weil ich endlich auch mal die Top-Down-Methode ausprobieren wollte.



Ich habe die Originalwolle benutzt, da mir die Tweedoptik so sehr gefällt. Außerdem finde ich dieses Blau einfach toll. Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 4,5 mm, die Bündchen mit 3 mm. Dennoch ist der Pullover ein wenig breiter geworden, als ich es mir gewünscht hätte. Auf den Fotos im Buch ist allerdings nicht genau zu erkennen, wie körpernah der Pullover tatsächlich ist. Ansonsten konnte ich sehr gut nach der Anleitung arbeiten. Besonders gut gefällt mir an ihm, dass ich locker eine Bluse drunter ziehen kann, ohne lange die Blusenärmel in die Pulloverärmel zu pulen.



Bei den derzeitigen winterlichen Temperaturen kommt mein neuer Pullover hoffentlich noch einige Male zum Einsatz. Während des Fotografierens profitierte ich jedenfalls schon mal davon. Da hatte ich nur ein wenig mit dem eisigen Wind zu kämpfen.




Und weil ich bei Kälte immer eine rote Nase bekomme, gings auch schnell wieder rein.
Mal sehn, welches Modell ich aus diesem Buch noch nachstricken werden. Im Grunde kann ich mich kaum entscheiden, weil mir so viele gefallen. Und nicht nur Titelseiten haben Potential. Die vier Modelle auf der Rückseite gefallen mir auch alle. Das Buch war übrigens ein Zufallsfund beim Stöbern in der Buchhandlung. Dem konnte ich einfach nicht wiederstehen. Normalerweise bin ich bei Handarbeitsbüchern eher zurückhaltend. Dieses ist jedoch sehr ansprechend und enthält viele tolle Teile ganz nach meinem Geschmack (alle in Top-Down-Methode).



Nun schaue ich mal beim Me Made Mittwoch vorbei und laß mich von den Werken der vielen anderen Teilnehmerinnen inspirieren.

Euch noch einen schönen Abend
Garnkistlein

Kommentare:

  1. Meistens ist das Titelmodell auch das schönste Modell.
    Sehr schöner Pullover!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Super schöner Pulli, ganz toll die Farben und die Passform! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Ein total schöner Pulli! Ich mag auch die lockere Passform. Das sieht zur Jeans einfach lässig aus ... Und das "rote-Nase-Problem" kenne ich auch ;)
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  4. Toller Pulli.
    Es ist zwar ärgerlich, dass du, trotz Originalwolle, nicht die Passform erreicht hast, die du haben wolltest, aber letztlich sind locker sitzende Pullis ja modern und du kannst das gut tragen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön! Der Pulli sieht super aus, passt perfekt zur Jeans.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen