Mittwoch, 7. April 2021

Zwischen Eierlikör und Hawai ....

 ....oder der Sehnsucht nach Frühling und Wärme!



Als wir die Fotos machten, war meine Idee dahinter definitiv nicht das derzeitige Aprilwetter! Aber wer kann denn ahnen, dass der Winter so hartnäckig ist. Umso mehr bin ich froh, heute beim MMM vielleicht ein wenig für Frühlingsoptimismus zu sorgen. Irgendwann kommt er bestimmt.



Denn mit diesem Rock ist man am liebsten barfuß unterwegs. Ihn wollte ich schon ewig mal zeigen, denn er ist echt schon uralt, aber ich liebe ihn so sehr. Den Rock habe ich sage und schreibe Ende der 90er Jahre genäht nach einem simplen Schnitt aus einer Zeitschrift, die glaube ich nur einmal erschienen ist. 

Im Grunde werden lediglich große Rechtecke so aneinander genäht, dass ein Unter- und ein Oberrock entstehen. Der Oberrock hat seitliche Schlitze. Der Bund wird durch mehrere Gummibänder auf Taille gebracht. (Weiter unten auf den Fotos genauer zu sehen.) Dazu näht man schmale Tunnel (ca. 1 cm) durch die die Bänder gezogen werden. Ich habe mal gezählt, genäht habe ich 15 Tunnel! Da mir das aber zu kompakt war, habe ich nur die oberen 5 tatsächlich benutzt. Der Bund wird durch die Bänder sozusagen gesmokt. An welcher Stelle die Taille des Rockes sitzt, ist Geschmackssache. Ich mag es leicht hüftig und das trägt sich auch am angenehmsten. 

Der Stoff ist ein Chiffon mit herrlichem Fall und so schwingt der Rock richtig hin und her beim Gehen.





Deshalb musste auch ein Drehbild sein!



Davon kann man ja nie genug bekommen und dafür wird man auch nie zu alt.



Nun aber zum "Pullöverchen". Gestrickt habe ich mit Drops Melodie in Vanille (oder Eierlikör :). Wobei ich ja zuerst immerzu an Bauschaum denken musste oder diese fiesen Glasfaserdämmmatten!! Hat sich zum Glück gelegt und ich bleibe jetzt bei Eierlikör. 

Was sich nicht gelegt hat, ist der Schreck darüber, wie doll diese Wolle bei Berührung mit handwarmen Wasser schrumpft. Meine Maschenprobe hatte es mir schon prophezeit, also habe ich großzügig gestrickt und schon Bedenken gehabt, ich könnte darin versinken. Aber irgendwie ist er jetzt ja doch übersichtlich geworden.



Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 7 (eigentlich ist 8 vorgesehen, hatte ich aber nicht) und verbraucht habe ich 166 g, soviel wiegt er fertig. Das ging sehr flott von der Hand, auch wenn ich diese immer wieder ausruhen musste. So dicke Nadeln sind doch etwas ungewohnt. Was bei dieser Wolle gar nicht gut geht, ist Ribbeln, aber das musste ich auch nicht. 

Ich habe einen einfachen RVO (Raglan von oben) ohne Schnickschnack gestrickt und die Ausschnittblende nachträglich angestrickt. Im Netz findet man ja genügend Videos, die die verschiedenen Arbeitsschritte erklären. Man muss sich eben vorher nur überlegen, wie große das Ganze werden soll und entsprechend ausrechnen. In dem Fall hat die Maschenprobe schon gestimmt, aber ich wollte es nicht glauben. Macht ja nicht jede Wolle, solche Sperenzchen (außer einer gewissen Merino).



Mir gefällt der Pullover trotzdem gut und er passt so ja ideal zum Rock. Er ist wunderbar weich und leicht und ließ sich gut und vor allem schnell stricken. Für kühle Sommerabende zum Drüberziehen über eine Kleinigkeit wird er auf jeden Fall funktionieren.



Ansonsten wäre ein größeres Modell ja schnell gestrickt, mit der Erkenntnis, die ich jetzt habe. Drops hat dieses Frühjahr ja so viele schöne Modelle rausgebracht, da muss ich mich echt bremsen. (Aber das war jetzt möglicherweise Werbung.) Man kommt kaum hinterher, so viele tolle Ideen laufen einem auf den Blogs und bei Instagram über den Weg. Also ich werde die nächste Zeit wohl noch weiterhin mit Stricken verbringen.

Nun bin ich aber auch gespannt auf die anderen heutigen Beiträge und mache es mir gemütlich. Durch die Ferien und etwas Urlaub habe ich mal ein wenig Zeit und Ruhe zum Stöbern.


Sonnige Grüße vom Garnkistlein


Kommentare:

  1. Großes Kino! Tolles Outfit, die farben sind himmlich und der Schnitt für den Rock wirklich raffiniert mit den Tunneln im leichten Stoff. Ganz große Klasse! Auch der Pulli, wie schön das kontrastreiche Material zu dem leichten Chiffon passt, ich bin begeistert. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank! Diese Farben machen einfach fröhlich, der Stoff war wirklich ein Glücksgriff seinerzeit. Nun fehlt nur noch die passende Einladung zu einer Gartenparty o.ä. ;)
      LG

      Löschen
  2. Daaanke, soviel Sonne und Frühling hebt doch gleich meine Laune und ich hoffe, es hat sich auch für dich nach Sommer angefühlt. Dein Pulli ist toll, einfach von der Form und damit füür solch auffällige Farbe bestens geeignet. Der Rock hat es mir auch angetan. Vielleicht veruch ich so etwas auch. 4 Vierecke mit Stufe und Smogbund. Den Schlitz kann man auf dem Bild nicht so erkennen. Wie hoch ist er ungefähr ?
    herzliche Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss zur Zeit ja fix sein, um die Sonne zu erwischen. Aber an dem Abend hat sie uns Zeit gelassen, bis die Fotos in der Kiste waren. Genau, 4 Vierecke, im Grunde sind es also zwei Röcke nur unterschiedlich lang. Der obere Rock hat auf beiden Seiten Schlitze in der Seitennaht ca. bis etwas oberhalb des Knies, aber das kann man ja halten, wie man will.
      Vielen lieben Dank und liebe Grüße

      Löschen
  3. Ein wunderschönes Outfit! So ein leichter, schwingender Rock und dazu ein weicher Strickpulli und dann in diesen Farben ... hach! So ein Rock steht in diesem Jahr auch auf meiner Liste, ich hoffe, er wird so schwingend wie deiner!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Du hast ja auch so einen schönen gelben Pulli, nun noch einen langen Rock dazu! Im Grunde brauche ich auch noch einen weiteren. Der Chiffon ist gar nicht so leicht im Übrigen, aber trotzdem luftig.
      LG

      Löschen
  4. Bei dem Anblick kommen wahrlich Frühlingsgefühle auf.
    Das ist eine schöne Kombination, bei der ich allerdings auch lieber an Eierlikör oder an die Sonne denke. :)
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Diese beiden Teile sehen wunderbar zuammen aus! Ich wünsche dir viele Gelegneheiten, sie zu tragen.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich hoffe, der Frühling kommt endlich bald und natürlich auch die Gelegenheiten.
      LG

      Löschen
  6. Wow, beide Teile passen ja wirklich wie die Faust aufs Auge. Ich mag die Farben wirklich sehr und sie stehen dir ganz wunderbar. Schön, dass man auch mal "alte" selbst genähte Kleidungsstücke hier sieht. Das zeigt, dass viele Teile doch sehr lange geliebt und getragen werden.
    Liebe Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir war selbst gar nicht bewusst, wie alt der Rock ist. Aber er hat sich im Kleiderschrank einfach gehalten und immer wieder zum Einsatz gebracht und offensichtlich auf diesen Pullover gewartet. Vielen lieben Dank
      LG

      Löschen
  7. Das du so lange Freude an einem selbst genähten Kleidungsstück hast (zurecht) finde ich sehr inspirierend und ermutigend!!! Die Bundlösung klingt sehr interessant. Das hätte ich gerne aus der Nähe gesehen... Müssen gute Gummibänder sein, dass sie so lange halten... Der Pulli passt ja so was von perfekt dazu!!!! Super Outfit! LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hätte ich doch ein Foto aus der Nähe machen sollen, ich hatte noch überlegt... es werden einfach die beiden Röcke an der oberen Kante zusammengenäht, gewendet (dann liegt die NZ ja innen) und beide Stoffschichten bilden dann abgesteppt in ca. 1cm Abständen die Tunnel für die Gummibänder. In der Tat sind nicht alle Gummibänder mehr taufrisch, aber es sind genug und noch hält der Rock :))
      LG

      Löschen
  8. Wow, dein "alter" Rock ist topaktuell und du siehst ganz bezaubernd aus. Der Pulli gefällt mir auch sehr gut.
    Meine Strick- und Nähliste wird auch stetig länger.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich bin auch froh, dass manche Muster nicht so schnell aus der Mode kommen. Da hat der Rock Glück und ich auch!
      LG

      Löschen
  9. Toll, dass der Rock Dich schon so lange begleitet, mit dem Pullover schaut er toll aus und macht einfach gute Laune.
    Ich finde Deine Clarksschuhe sehr schön, ich habe sie in schwarz und liebe sie.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja von guter Laune kann man zur Zeit gar nicht genug haben. Farbenfrohe Kleidung hilft sehr. Clarksschuhe liebe ich auch sehr, sind immer so bequem. Und diese sind so schön nostalgisch :)
      LG

      Löschen
  10. Grandioser Rock, dem man seine mehr als 20 Jahre überhaupt nicht ansieht! Toll, dass solche zeitlosen Teile im Kleiderschrank überleben und Du ihn mit Deinem süßen Pulli heute so ausführen kannst, als sei er gerade erst entstanden. Wunderschönes luftigleichtes Outfit - ich bin tital begeistert.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja, manche Sachen entpuppen sich als zeitlose Lieblinge. Nun muss nur endlich das Wetter noch mitspielen.
      LG

      Löschen